1. oberallgaeu.info
  2. Blog
  3. Finanzierung
  4. Blogartikel
Teilen

Urlaub im Oberallgäu oder Do-it-yourself-Projekt zuhause?

Urlaub im Oberallgäu oder Do-it-yourself-Projekt zuhause? - oberallgaeu.info
Die Ferienregion Oberallgäu ist ideal für einen aktiven Erholungsurlaub mit ganz viel Natur.

Der Körper muss sich nach Belastungsphasen erholen, um Kraft zu tanken und Stress abzubauen. Viele Menschen stehen heutzutage ständig unter Strom, haben das Relaxen total verlernt. Einer Studie des DIW (Deutsches Institut für Wirtschaft) zufolge nehmen etwa 30 Prozent der Arbeitnehmer nicht ihren ganzen Urlaub in Anspruch, um sich zu erholen. In der Folge erkranken viele an Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen, werden unzufrieden mit ihrer Gesundheit und in ihrem Privatleben. Zudem leidet die Qualität der Arbeit darunter. Ein schöner Urlaub unterbricht diesen Kreislauf. Er macht die Menschen wieder aktiv, kreativ und leistungsfähig. In den Unternehmen zeigt sich der positive Effekt von erholten Mitarbeitern in weniger Fehltagen. 

Urlaubsfinanzierung anders gedacht: Das Zuhause zu verschönern und in Deutschland Urlaub zu machen, ist eine gute Kombination

Nicht jeder hat genügend Ersparnisse und kann sich eine Urlaubsreise in die Ferne leisten. Doch Erholung ist wichtig, denn der Urlaub zuhause ist lange nicht so erholsam wie fern ab vom Alltag. Wer die freien Tage zuhause verbringt, beginnt nicht selten zu renovieren oder andere Arbeiten zu erledigen, die lange liegen geblieben sind. Oft lässt die Arbeit dafür keine Zeit oder es ist nach einer anstrengenden Arbeitswoche am Ende der Woche schlichtweg keine Muse dafür da. Doch das Renovieren kostet ebenso Geld wie die erholsame Fahrt ins Grüne ... Demnach muss im Vorfeld abgewogen werden: Soll vielleicht ein Kredit aufgenommen werden 

Für die Finanzierung kann ein Urlaubskredit in Frage kommen. Schon seit längerem sind die Zinsen niedrig, sodass ein Kredit gar nicht so teuer wird. Ob der Kredit für eine vierwöchige Rundreise durch die Outbacks von Australien verwendet wird, oder ob doch lieber der Dachausbau umgesetzt wird, um Platz für das Hobby zu schaffen, bleibt jedem selbst überlassen. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Kreditvergleich zu machen. Denn anders als bei einem Autokredit zum Beispiel hat die Bank bei einem Urlaubskredit keine zusätzlichen Sicherheiten, die die Zinsen positiv beeinflussen könnten. 

Neben der Bonität beeinflussen Kreditsumme und Laufzeit die Höhe der Zinsen und der monatlichen Raten. Wichtig ist, die Kredithöhe ausreichend zu bemessen. Tipp: Um ein Renovierungsprojekt und einen Urlaub im selben Jahr zu ermöglichen, kann es sinnvoll sein, ein Urlaubsziel in der Nähe zu wählen – wie beispielsweise die Urlaubsregion Oberallgäu. Die Kreditsumme sollte dann die Kosten für die Renovierung zuhause decken sowie die Kosten für die Anreise sowie für Übernachtung und Verpflegung. Ein paar weitere Aktivitäten sollten problemlos möglich sein, wie der Besuch in einem Freizeitpark, Restaurantbesuche oder Ausflüge. Schließlich soll der Urlaub ja Spaß machen. Ein paar Inspirationen für den Urlaub sollen die folgenden Tipps liefern.

Die zusätzlichen Kosten für eine Tour mit Hüttenübernachtung – beispielsweise zur Willersalpe - sollten auf jeden Fall drin sein. An Routen für jeden Fitness- und Könnergrad fehlt es sicherlich nicht!

Was Urlauber im Oberallgäu alles unternehmen können

Das Oberallgäu bietet sich für schöne Wanderungen, auch für Familien mit Kindern an. So ist beispielsweise der Burmi-Weg im Kleinwalsertal direkt an der Breitach gelegen ein lohnendes Ziel. Burmi ist das Maskottchen am Burmi-Weg und animiert die Kinder an Spiel- und Kletterstationen mitzumachen. Die Rundwanderung ist etwa 3 km lang und sehr kurzweilig.

Eine Wanderung über den Tobelweg in Richtung Rubihorn führt entlang des rauschenden Gaisbaches über gut begehbare Stufen und Brücken. Mit kleinen Kindern und Hund dauert die Wanderung vom Parkplatz in Reichenbach bis zur Gaisalpe etwa eine Stunde. Wer noch etwas mehr Puste hat, geht noch eine Stunde weiter bis zum unteren der beiden Gaisalpseen, welcher  bei schönem Wetter sogar wunderbar zum Baden geeignet ist.

In Söllereck befindet sich der „Allgäu Coaster“, eine Sommerrodelbahn, die schon Kinder ab drei Jahren benutzen dürfen. Im nahegelegenen Kletterwald können sich alle ab sechs Jahren austoben. Wer den Kletterwald besucht, darf die Söllereckbahn gratis benutzen, die ebenfalls ganz in der Nähe ist.

Shoppen in Kempten

Die Stadt Kempten im Allgäu ist eine lebendige Einkaufsstadt, die mittwochs und samstags zu einem lebhaften Wochenmarkt einlädt. Kempten ist nicht nur interessant wegen der tollen Shopping-Möglichkeiten. Die geschichtsträchtige Stadt ist die größte Stadt im Allgäu und hieß früher Cambodunum. Die Stadt hat viel Unterhaltsames zu bieten. So können Besucher die Prunkräume der ehemaligen Residenz besichtigen oder eine Multivisionsshow in der Erasmuskapelle besuchen, die sich unter der Erde befindet. Im Archäologischen Park Cambodunum können Besucher die Ausgrabungen besichtigen. Bei einem Spaziergang um Hildegardplatz und Rathausplatz gibt es ebenfalls viel Schönes zu sehen. In Kempten ist das ganze Jahr über was los. Das beginnt mit dem Jazz-Frühling, gefolgt von der Allgäuer Festwoche, dem Märchensommer Allgäu, dem Römerfest, der Kunstnacht und schließlich zum Jahresausklang folgt noch der traditionelle Weihnachtsmarkt

Immenstadt und Natur erleben

Von Immenstadt aus ist es nicht mehr weit bis zum Naturpark Nagelfluhkette. Dort können Besucher die Natur des Allgäu in ihrer gesamten, ursprünglichen Vielfalt erleben. In der Ferienregion Alpsee-Grünten, in der sich Immenstadt befindet, gibt es viel Natur zu erleben. Das Immenstädter Horn ist ganz in der Nähe und der Natursee Großer Alpsee bietet viele Freizeitmöglichkeiten. Um Immenstadt gibt es Wanderziele, Bademöglichkeiten, Radwege und Berghütten. Da ist für jeden das Passende dabei.

Die Allgäuer Küche

Pixabay © moerschy (CC0 Public Domain)

Allgäuer Kässpatzen sind eine weithin bekannte, schwäbische Spezialität. Sie sollte wenigstens einmal auf dem Speiseplan stehen. Zuhause schmecken sie nicht annähernd so gut. Pixabay © moerschy (CC0 Public Domain)

Wer den ganzen Tag aktiv ist, bekommt natürlich auch Hunger. Allgäuer Spezialitäten gibt es zahlreiche, am bekanntesten sind wahrscheinlich die Allgäuer Kässpatzen. Dabei handelt es sich um angebratene Spätzle mit viel Käse und knusprigen Röstzwiebeln. Es gibt kaum einen Gasthof in der Region, der sie nicht auf der Speisekarte stehen hat.

Was sich ebenfalls kein Gast im Oberallgäu entgehen lassen darf, sind Seelen mit Bergkäse. Die Seele des Gebäcks ist innen weich und luftig, außenherum sind die baguetteartigen Backwaren knusprig und kross. Mit frischem Bergkäse schmecken sie am besten.

Im Oberallgäu gibt es viele Sennereien, die auch die Möglichkeit der Besichtigung anbieten. Das ist eine interessante Erfahrung und am Ende der kleinen Tour gibt es immer frischen, hausgemachten Käse zum Probieren und zum Kaufen.

Wer gerne Spirituosen probiert, findet im Oberallgäu eine große Auswahl vom Heuschnaps über Bierbrand bis hin zu Obstler mit Honig gibt es ein breites Angebot. Die Allgäu Brennerei in Sulzberg veranstaltet Führungen mit anschließender Schnapsprobe. 


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem freien Blogger Frank Breitenbach

Diesen oberallgaeu.info Beitrag empfehlen:

Interessante Gastgeber:

Member of Oberallgäu | Gastgeber

Hier werden Member of Oberallgäu | Gastgeber Gastgeber angezeigt.

mehr zu Member of Oberallgäu | Gastgeber